Körbersee bei 9 Plätze - 9 Schätze

Der Körbersee ist nominiert zur Teilnahme am österreichweiten Bewerb um den schönsten Platz Österreichs! Bei der ORF Abendshow „9 Plätze 9 Schätze“ am 26. Oktober 2017 um 20.15 Uhr wird gevotet.

 

Schröckens Naturjuwel Körbersee auf 1.656 Meter Seehöhe ist der absolute Geheimtipp für Naturliebhaber und Ruhesuchende. Der See und das gleichnamige Hotel sind nur zu Fuß oder mit Skiern erreichbar, da dieses unter Naturschutz stehende Gebiet mitten im Ski- und Wandergebiet gelegen ist. Der Körbersee ist von mehreren Seiten her erreichbar:

 

Die Wanderung von Schröcken führt vorbei an Alpen, einer Naturattraktion – die Gletschermühle und am Alpmuseum uf m Tannberg zum Körbersee in ca 1,5 Stunden. Vom Ortsteil Nesslegg/Schröcken ist der Körbersee in ca 45 Minuten über einen Wanderpfad mit herrlicher Aussicht erreichbar.

 

Weiters gibt’s eine einfache und auch kinderwagenfreundliche Variante vom Sonnenplateau Hochtannbergpass, vorbei am Kalbelesee und nach 45 Minuten beim Körbersee.

 

Von Warth empfiehlt sich die Auffahrt mit der Sommerbergbahn Steffisalp Express – vorbei an der Walsersiedlung Bürstegg und durchs Auenfeld zum Körbersee in ca 2 Stunden.

 

Auch von Lech führt ein schöner Weg in sonniger Lage ins Auenfeld und in ca 2,5 Stunden zum Körbersee.